Es war wieder so weit: da Huawa, da Meier und I gaben sich erneut die Ehre im "Spaßettl". "Vogelfrei" hieß ihr neues Programm, das uns ein ausverkauftes Haus bescherte. Ein echtes Heimspiel für die drei Jungs, die das Image der Bavarian Boygrup abgelegt haben. Die Texte sind etwas kritischer, die Musik nach wie vor genial und der Spaßfaktor noch immer enorm. Danke fürs Kommen - bis zum nächsten Mal!

 

 

 

"Wo, bittschön, ist die Oberpfalz?" Dieser Frage ging das Theater-Kabarett "gwandt" aus Cham nach. Das Quartett erzählte, spinisierte, sang, musizierte und tanzte sogar. Geschichtsunterricht, der Spaß gemacht hat, und bei dem das Publikum begeistert mitmachte. Da hatte sogar der Huwabauer nichts mehr zu granteln.

 

 

 

"Oh wie schön ist Panama" hieß es beim Gastspiel des Stadttheaters Regensburg im "Spaßettl". Eine Kooperation von KLB und Thatergruppe für unsere kleinen Gemeindebürger. Die dankten es uns mit zahlreichem Besuch.

 

 

 

Tiefenbach helau, Da darf die Theatergruppe nicht fehlen. Ausgespielt hat sie den "Einbruch beim OGA", der eigentlich gar keiner war. Den Zuschauern hat die Geschichte gefallen, dem OGA auch und uns besonders. Danke Wolfgang!

 

 

 

Sein Auftritt war top: Chris Boettcher sorgte nicht nur für ein volles Haus, sondern auch für super Stimmung. Der bekannte Künstler kam als "Bavarian Super Hero", imitierte Horst Seehfoer, Edmund Stoiber und natürlich Loddar Mathäus. Ein sehr sympathischer Künstler, der mit seinen Liedern - darunter der Wiesnhit "Zehn Meter geh'n" - genau den Nerv des Publikums traf. Die Besucher haben sich halb totgelacht. Ein Wiedersehen mit Chris - nicht  ausgeschlossen.